Heuschnupfen – Allergischer Schnupfen – Pollenallergie

Der allergische Schnupfen zählt zu den häufigsten allergischen Erkrankungen. Weil die Beschwerden oft durch Pollenflug von Bäumen (z.B. Birke, Erle, Hasel oder Eiche)  oder durch blühendes Gras ausgelöst werden, nennt man ihn umgangssprachlich auch Pollenallergie oder Heuschnupfen. Allerdings können auch Tierhaare (wie Hunde- und Katzenhaare), Schimmelpilze oder Hausstaubmilben allergischen Schnupfen auslösen. Es wird geschätzt, dass mehr als 20 Millionen Menschen in Deutschland unter allergischem Schnupfen oder Heuschnupfen leiden.

Symptome bei Heuschnupfen – allergischem Schnupfen – Pollenallergie

Die Symptome des Heuschnupfens reichen von leichtem Augenjucken bis zu massiven Beschwerden mit Augentränen, Naselaufen und Niesattacken. Darüber hinaus kann auch die Bronchialschleimhaut betroffen sein. Es treten dann anfallsweise Hustenattacken oder Atemnot auf und man spricht vom allergischen Asthma bronchiale.

Diagnose und Therapie bei Heuschnupfen – allergischem Schnupfen – Pollenallergie

In der Praxis ALLERGIE UND HAUT MÜNCHEN beinhaltet die Diagnostik des Heuschnupfens neben einer genauen Anamnese verschiedene Allergietests (Hauttests, Provokationstest, Labortests, Lungenfunktionsdiagnostik). Neben Karenzmaßnahmen, also der Meidung der Allergene, die meist nur sehr eingeschränkt möglich ist, können die Beschwerden durch Medikamente gut gelindert werden. Hierzu zählen z.B. Antihistaminika, antiallergische Augentropfen, Nasen- und Lungensprays.

De- oder Hyposensibilisierung bei Heuschnupfen

Besonders wirksam lässt sich Heuschnupfen durch eine Desensibilisierung oder Hyposensibilisierung behandeln. Dafür wird das Allergen, auf das man allergisch reagiert, über einen Zeitraum von mehreren Jahren verabreicht. Anfangs geschieht dies in ansteigender Dosierung und wöchentlich, später, nach Erreichen der sogenannten Erhaltungsdosis, nur noch im Abstand von vier bis acht Wochen. Ziel der Hyposensibilisierung ist es, das Immunsystem an das Allergen zu gewöhnen und dadurch eine Minderung oder Linderung der allergischen Beschwerden zu erreichen.

Allergie und Haut München · Dr. med. Carolyn Krieg · Sendlinger Str. 52 · 80331 München Tel. +49 (0) 89 / 890 65 670 · Fax +49 (0) 89 / 890 65 6720 · email hidden; JavaScript is required