Akne

Akne (sog. Akne vulgaris) zählt zu den weltweit häufigsten dermatologischen Erkrankungen. So schätzt man, dass rund 70–95% aller Jugendlichen Anzeichen einer Akne aufweisen. Doch die Akne ist nicht nur eine Erkrankung des Teenager-Alters. In den letzten Jahren zeigt sich auch eine Zunahme von Akneläsionen gerade bei Frauen über das 25. Lebensjahr hinaus, man spricht hierbei von der sogenannten Akne tarda.

Erscheinungsbild der Akne vulgaris

Die Ausprägungen der Akne können sehr vielfältig sein. Angefangen von fettiger, unreiner Haut mit einzelnen Komedonen (Mitessern) können sich im weiteren Verlauf kleinere entzündliche Knötchen oder Eiterpusteln (Pickel) bis hin zu schmerzhaften Abszessen mit zurückbleibenden Narben bilden. Durch Schmerzen und Stigmatisierung kommt es häufig zu einer enormen Einschränkung der Lebensqualität.

Aknebehandlung und Aknetherapie

Akne vulgaris lässt sich mit zahlreichen Medikamenten und unterstützend mit medizinischer Kosmetik behandeln. Je nach Ausprägung können desinfizierende, schälende oder antibakteriell wirksame Cremes oder Waschemulsionen einzeln oder in Kombination die Beschwerden mildern. Bei schwereren Verläufen ist es möglich, zusätzlich Tabletten mit Antibiotika oder Vitamin-A-Säure zu verordnen. Die medikamentöse Therapie versucht, den überhöhten Talgfluss zu mindern, Verhornungen vorzubeugen, Bakterien zu bekämpfen und Entzündungen zu hemmen. Bei Frauen kann auch der Einsatz von Hormonpräparaten hilfreich sein. Es hat sich gezeigt, dass der Therapieerfolg von Akne eng an die Kooperation des Patienten geknüpft ist. Daher ist in der Praxis ALLERGIE UND HAUT MÜNCHEN eine engmaschige Betreuung von Patienten mit Akne selbstverständlich.

Allergie und Haut München · Dr. med. Carolyn Krieg · Sendlinger Str. 52 · 80331 München Tel. +49 (0) 89 / 890 65 670 · Fax +49 (0) 89 / 890 65 6720 · email hidden; JavaScript is required