Dr. med. Annette Degen – Hautärztin

 

Dr. med. Annette Degen ist gebürtige Münchnerin und studierte Humanmedizin an der Charité in Berlin. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Dermatologie und absolvierte ihre Facharztausbildung an der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover, wo sie zum Thema „Kutane Nebenwirkungen der kombinierten Therapie mit Sorafenib und pegyliertem Interferon alfa-2b bei metastasiertem Melanom“ promovierte. Sie besitzt neben der Anerkennung zur Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten die Zusatzbezeichnungen Allergologie und Medikamentöse Tumortherapie.

Frau Dr. Degen deckt bei Allergie und Haut München die Bereiche klassische Dermatologie, Allergologie und Kinderdermatologie ab. Darüber hinaus sind besondere Schwerpunkte die Hautkrebsvorsorge und Tumornachsorge, sowie die operative Dermatologie und medikamentöse Therapie von Hauttumoren.

Wissenschaftliche Tätigkeit und Veröffentlichungen

Bereits während des Studiums arbeitete Frau Dr. Degen im Bereich der Dermatologie unter Prof. Eggert Stockfleth, wo sie sich mit der Prävention von Hauttumoren durch Sonnenschutzmaßnahmen beschäftigte.

Sie betreute als Prüfärztin zahlreiche Studien zum Thema malignes Melanom, Basalzellkarzinom, atopisches Ekzem, allergisches Kontaktekzem und zur chronischen Urticaria.

Darüber hinaus veröffentlichte sie zahlreiche Originalarbeiten und Case Reports im Bereich der medikamentösen Tumortherapie.

Publikationen

Kutane Nebenwirkungen der Kombinationstherapie mit Sorafenib und pegyliertem Interferon alfa-2b bei metastasiertem Melanom (ADO SoraPeg-Studie)
Degen A, Weichenthal M, Ugurel S, Trefzer U, Kilian K, Garbe C, Egberts F, Poppe LM, Hauschild A, Gutzmer R. J Dtsch Dermatol Ges. 2013 Sep;11(9):846-54. doi: 10.1111/ddg.12100_suppl.

Erythema nodosum in a patient undergoing selective BRAF inhibition for metastatic melanoma
Degen A, Voelker B, Kapp A, Gutzmer. Eur J Dermatol 2013 Feb 1;23(1):118.

Serious skin toxicity with the combination of BRAF inhibitors and radiotherapy
Satzger I, Degen A, Asper H, Kapp A, Hauschild A, Gutzmer R. J Clin Oncol. 2013 May 1;31(13):e220-2.

Cutaneous side effects of medical tumor therapy.
Degen A, Alter M, Schenck F, Kapp A, Gutzmer R. Hautarzt. 2011 Jun;62(6) :444-50

Sorafenib and pegylated Interferon alpha 2b in advanced metastastic melanoma : a multicenter phase II DeCOG trial.
Egberts F, Gutzmer R, Ugurel S, Becker JC, Trefzer U, Degen A, Schenck F, Frey L et al. Ann Oncol. 2011. Jan 10

The hand-foot-syndrome associated with medical tumor therapy –classification and management.
Degen A, Alter M, Schenck F, Satzger I, Voelker B, Kapp A, Gutzmer R. J Dtsch Dermatol Ges. 2010 Sep;8(9):652-61

Does basal cell carcinoma belong to the spectrum of Sorafenib-induced epithelial skin cancers ?
Degen A, Satzger I, Voelker B, Kapp A, Hauschild A, Gutzmer R. Dermatology. 2010 Aug;221:193-96.

Prevention of non-melanoma skin cancer in organ transplant patients by regular use of a liposomal sunscreen: a 24 months, prospective, case-control study.
Ulrich C, Jürgensen JS, Degen A, Hackethal M, Ulrich M, Patel MJ, Eberle J, Terhorst D, Sterry W, Stockfleth E. Br J Dermatol. 2009 Nov ;161 Suppl 3:78-84.

Sunscreens in organ transplant patients.
Ulrich C, Degen A, Patel MJ, Stockfleth E. Nephrol Dial Transplant. 2008 Jun ;23(6):1805-8.

 

Allergie und Haut München · Dr. med. Carolyn Krieg · Sendlinger Str. 52 · 80331 München Tel. +49 (0) 89 / 890 65 670 · Fax +49 (0) 89 / 890 65 6720 · email hidden; JavaScript is required